Nachtwächter Rundgang im wilden Scherbenviertel von Graz.

Dem Schnabeldoktor auf der Spur. Ein Rundgang durch Lend und Gries.

Der Kaiser, dieser Hundling, brachte die Pest zurück in die Steiermark. Nun werden Toten jeden Tag mehr. Alle sieben Totengräber von Graz hatten selbst mit der Krankheit zu kämpfen, also wurden in diesem Viertel Massengräber angelegt.


Begleite Nachtwächter Toadwart auf seinem Rundgang durch das Scherbenviertel.  Wir bewegen uns auf den Spuren des Pestdoktors und erfahren, wie "scharmant" er seine Patienten behandelt hat. Wie ist man den Toten umgegangen? Da alle sieben Totengräber selbst mit der Krankheit zu kämpfen hatten, wurden etliche Massengräber ausgehoben. Die meisten dieser Gräber sind in späterer Zeit verlegt wurden, doch bei einem hat man auf ein paar Tote vergessen: Heute feiern und tanzen Menschen über einem alten Friedhof, darunter sind viele Menschen unsanft beerdigt geworden.

Gemeinsam unternehmen wir einen Streifzug durch das alte Räubernest, dem ehemaligen Rotlichtviertel und so nebenbei sprechen wir auch darüber wie die Grazerinnen und Grazer ihre Erotik ausleben. Der vergessene St. Georgener Friedhof ist ein Massengrab, welches unserem Pestdoktor zu verdanken ist. Langsam werden die Toten unruhig! Doch der Grazer Nachtwächter versucht sie in Schach zu halten, wie lange noch?!


Termine:


  • Do, 12.11.2020 
  • Do, 26.11.2020 
  • Do, 10.12.2020
  • Do, 17.12.2020



ANMELDUNG Bis 12:00 Uhr am Tag der Führung. 

Bezahlung erfolgt bar vor Ort

(Mit Bankomat- oder Kreditkarte kann bei uns leider nicht gezahlt werden.)

DAUER: ca. 2 Stunden (bis 21.00 Uhr)

TREFFPUNKT: Kirche am Mariahilferplatz um 19.00 Uhr

KOSTEN:

  • Führung: 15 Euro für Erwachsene (Kinder bis 10 Jahre um 5 Euro)  


Sonderführungen können jederzeit gerne vereinbart werden.

Informationen  & Buchung: