Die Nachtwächter hatten die Aufgabe, durch die Straßen, Weinberge und Wälder unserer Städte zu ziehen, für Ruhe und Ordnung zu sorgen und den Bewohnern die Stunde anzusagen.

Das schlafende Volk wurde vor Feuer und Dieben gewarnt und sie überwachten das ordnungsgemäße Verschließen der Haustüren und Stadttore.

Heute besteht die Aufgabe darin, Überliefertes zu bewahren, traditionelles Brauchtum zu pflegen und alte Geschichten weiterzugeben. 

 Als Nachtwächter in alter Tracht mit Hellebarde, Horn und Laterne führt Euch Toadwart mit allerlei G´schichteln und Sagen durch die mittelalterliche Steiermark. Auf allen Führungen ist natürlich auch ein original "Steirerblut" (auch alkoholfrei erhältlich) inkludiert.




Nachtwächter Rundgang Graz - Innere Stadt:

Erlebe Henker, Hexen und Halunken. Ein Rundgang durch die Altstadt

Wir schreiben das Jahr 1673, ein nebeliger Herbst ist es heuer. Spannung und Aufregung liegt in der Luft.

Toadwart ist zu dieser Zeit Nachtwächter in Graz. Es ist das Jahr, in dem das ganze heilige römische Reich auf die Murstadt blickt. Das Kaiserpaar geht in unserer schönen Stadt den heiligen Bund der Ehe ein. 14 Tage und Nächte werden Kaiser Leopold und seine Claudia Felizitas hier feiern. Eine große Herausforderung für die Nachtwächter. Ob das gut ausgeht? 

Nun ist er zurück. Vom Burgtor über den alten Friedhof und die Blutgasse streift er heute mit seinen Gästen über verschlungene Wege hinunter in seine alte Kammer, die er sich mit dem Henker teilte und führt mit schwarzem Humor, kräftiger Stimme und einem herzhaften Stamperl vom Steirerblut seine Gäste in längst vergangene Zeiten.

Ihr erlebt eine unterhaltsame Führung mit Graz-bezogenen Sagen und Geschichten der letzten Jahrhunderte. Ein magischer Cocktail aus Wirklichkeit und Aberglaube. Alles wird heiter und anschaulich dargebracht. Kulturhistorische Baudenkmäler und urbane Objekte finden so ihre leicht verständliche Darstellung und Erklärung.

Und es ist natürlich der Geist von Nachtwächter Toadwart, der all dem Leben einhaucht.


ANMELDUNG Bis 12:00 Uhr am Tag der Führung. 

Bezahlung erfolgt bar vor Ort

(Mit Bankomat- oder Kreditkarte kann bei uns leider nicht gezahlt werden.)

DAUER: ca. 2 Stunden (bis ca. 21.00)

TREFFPUNKT: Burgtor Graz um 19.00 Uhr

KOSTEN:

  • Führung: 15 Euro für Erwachsene (Kinder bis 10 Jahre um 5 Euro)  
  • Inkludiert: Guide für die Tour, 1x kleines Getränk (Schnaps o.ä./Alk-frei)

Sonderführungen können jederzeit gerne vereinbart werden.

Termine:

  • 22.10.
  • 5.11.
  • 19.11.
  • 3.12.

 

Informationen  & Buchung: